18.05.19 Claas Jaguar 9XX

Moin zu einer kleinen Galerie zwischendurch.

Ich hatte Probleme an dem Häcksler dran zu bleiben, überall nur kleine Flächen die sofort fertig waren.
Und auch schlecht zugänglich.

Das hat dann auch dazu geführt das es nur wenige Bilder wurden, weil mich das einfach genervt hat.
Geb ich offen und ehrlich zu.

Eigentlich dürften die meisten wissen was unter der Haube steckt.

Sonne und Wolkenspiel.

Der schwarze ASW gehört zum LU.
Oder sagen wir besser gehörte zum Lohnunternehmen.

Hat was finde ich mit dem Schatten vorne und der Sonne in den Bergen.

Den Schlepper hatte ich auch schon mal vor der Kamera.

Der V12 kennt keine Gnade, da geht richtig was vorwärts.

An dem Tag ging viel im Grünland.

Dann war auf der Fläche Schluss.

Ich hab dann noch ein paar Aufnahmen von der Abfahrt der Protagonisten gemacht.

War nicht die schlechteste Entscheidung noch draufzuhalten.

Schließlich hat man nicht alle Tage so einen Hintergrund.

Vielleicht mach ich jetzt dann mal wieder ein zwei Tage Pause mit hochladen.
Mal sehen. Geht auf jeden Fall weiter.

19.05.19 Ein Gespann wie aus dem BayWa Prospekt ;-)

Das Wetter ist weiter schlecht, draußen ist nichts los.
Also Zeit für Bilder hier.

Die Galerie entstand an einem Sonntag.

Das waren für die Lohner die letzten Stunden von langen anstrengenden Tagen die hinter ihnen lagen.

Danach war lange Zeit schlechtes Wetter angesagt.

Erst gut 3 Wochen später hab ich dann die nächsten Bilder gemacht.,

Ich bin dann mit dieser Fuhre zum Silo gefahren.
Am Ladewagen mussten kurzfristig kleine Reperaturen vorgenommen werden.
Ich hätte sonst lange an der Wiese warten müssen.

Kein Problem , mach ich halt ein paar Fotos vom Radlader.

Sieht relativ lang geschnitten aus.
Ob das auch so war, oder jetzt auf dem Foto täuscht kann ich nicht mehr
sagen.

Wie so oft bei uns wurde mit der Schaufel verteilt.
Silogabeln gibt es zwar auch, aber es hält sich in Grenzen.

191 PS leistet der Radlader.

Im Hintergrund sieht man das Ladewagen Gespann noch stehen.

Es war sehr warm an dem Tag.

Es hat dann doch noch länger gedauert.
Ich habe sicher noch eine halbe Stunde gewartet bis es weiter ging.

Dann hab ich noch einmal laden mitgenommen.

Mit Wolken gefällt es mir manchmal sogar besser als strahlend blau.

Pöttinger Ladewagen gibt es hier einige.

Der Martin ist auch einer meiner langjährigen Kontakte.

Und wieder voll.
Für mich ging es dann heim, hab mir einen ruhigen Nachmittag gemacht.

Bis dann wehrte Besucher.

18.05.19 Eine weitere Grünroggen-Galerie. Eine Nummer kleiner, aber deswegen kaum schlechter.

Da es mit den Grünroggen Bildern gut geklappt hat, machen wir doch weiter damit.
Hallo Freunde.

Gehäckselt wurde vom LU Krautenbacher.

Am Steuer saß auch diesesmal wieder der Christoph.
Hier am Bild sind sogar zwei Kontakte von mir.

Bestes Wetter, die Bilder entstanden vormittags.

Im Deutz ist der Michael unterwegs.

Der Schlag hatte einen massiven Vorteil.
Sieht man etwas später besser.

Lag gut was da, somit waren die Kipper schnell gefüllt.

Der gute 870er Jaguar. Eine traumhafte Maschine.

Bei uns im Landkreis ist es Vorschrift das die hinteren Räder durch Warntafeln
"abgesichert" sind.

Drei Gespanne waren mit von der Partie.

Hier sieht man nun den Vorteil des Feldes, er hatte eine Erhöhung drin.
Und warum das von Vorteil ist ?
Genau dahinter ist eine Stadt mit 20.000 Einwohnern.
Und da wäre der Hintergrund mehr als hässlich.

Die Sonne stand schon sehr hoch am Himmel, da werden die Bilder dann schnell unschön.

Fliegender Wechsel.

Nach der Aktion bin ich heim, und nach Mittag ging es wieder weiter auf Tour.

Gegenlicht, nicht optimal aber ein Bild musste mit rein.

Ich bin großer Fan der älteren Modelle vom Jaguar.

Wir kommen zum Schluss der Galerie.

Danke für euere Aufmerksamkeit.

10.05.19 Letzter Teil der Grünroggenernte, schauen wir zum Silo.

Grüß euch zum dritten und letzten Teil dieser Serie.

Zum Abend hin war es dann schon zugezogen.

Ich hatte eigentlich mit einem größeren Schlepper im Silo gerechnet.
Entäuscht war ich dann nicht, das wäre das falsche Wort, aber schade war es schon.

Der Fahrer vom JD erkannte mich gleich wieder, so macht das Freude.

Normalerweise schiebt da öfter mal ein dicker 8R.
Auf den hatte ich gehofft.

Kam schon ganz schön was zusammen.

Der Chef kommt zur Siloanlage.

Einfach ein mächtiges Gespann.

Krass wie es den Cargos direkt in die Höhe liftet auf der ersten Achse.

Und weiter mit der Verdichterei ;-)

Ich hab mir das ganze meist von der gegenüberliegenden Siloseite angeschaut.

Obwohl der Cargos schon sehr geil war/ist, hängt mein Herz irgendwie am Grabmeier Tridem.
Das war vor Jahren einfach mein Traumgespann, damals noch mit Fendt davor.

Wobei hier eigentlich nur die Wanne von Grabmeier kommt, das Fahrgestell ist Joskin.

Mit dem hellen LED macht das Spaß in der Nacht.

Die Aktion war auf der Zielgeraden.
Viel war nicht mehr zu häckseln.

Ich hoffe es waren euch nicht zu viele Bilder in den drei Teilen.

Danke fürs reinkucken.

16.05.19 Mähen mit dem Fastrac (Teil2)

Einen schönen Sonntag wünsche ich und sag Hallo.

Das war hier das zweite Gespann vom Betrieb.
Mit dem war der Seniorchef unterwegs.

Gefühlt wurde es immer diesiger.

Unweit des Betriebes liegen diese Flächen.

Immer beim einlegen des Rückwärtsganges gehen beim JCB die Lichter hinten an.

Beim häckseln war ich dann auch mit dabei.
Das war eine schöne Aktion.

Das war eine Weidelgrasfläche.

Ich wollte erst die Mähbilder hochladen, bevor es an die Häckselbilder geht.

Das Bild hatte ich ihm Status drin damals, aber noch weiter reingezoomt.
Manche haben nicht gecheckt was das ist. ;-)

Die Krone Kombi ist einen Tick kleiner als beim anderen 4000er.

Letzte Bahn auf dieser Fläche.

Gleich gegenüber ging es weiter, perfekt.

Die Straße lag etwas höher, somit war der Blick aufs Geschehen gut.

Das äußere Schwadband ist aktiv.

Außenrum war fertig.

Für den Fotografen gab es dann noch etwas mehr Licht.

Machte sich gut.
Die neueren Fastrac´s haben dann auch LED-Fahrlicht.

Danach bin ich heim.
Wir sehen uns bei der nächsten Galerie.

08.05.19 Brutale Aussicht für den Fendt 828 BB und den Claas Torion.

Willkommen zur nächsten Galerie aus dem Frühjahr 2019.

Ich hatte mit dem Fahrer ausgemacht das ich an dem Tag vorbeischaue für ein paar Bilder.

Aber das dort so eine krasse Aussicht geboten war, hatte ich nicht auf dem Schirm.

Und das Gespann war natürlich auch vom feinsten.

Gleich war wieder eine Fuhre voll.

Ich konnte mich gar nicht satt sehen, das sag ich euch.

Das LED Licht blendete teilweise richtig.
Aber das kommt nur so rüber über die Kamera denke ich.

Ab zum Silo.

Kurzer Blick zum Radlader, keine Sorge ich hab da natürlich noch hingeschaut.

Aber erstmal blieb ich noch hier für ein paar weitere Bilder vom Ladewagen und Schlepper.

Schon wieder leer, dann kann es ja weitergehen.

War an dem Tag die einzige Aktion.
Ich kam relativ spät hierher, weil ich vorher noch einen Termin bei der Physio hatte.

Hier war ich dann doch mal ganz froh, das die Sonne nicht schien.
Denn vielleicht hätte es dann nicht gepasst in die Richtung zu fotografieren.

Der 828 ist der stärkste Fendt Schlepper beim Lohnunternehmen.

In dieser Woche hatten wir einen Wintereinbruch, somit war es recht ruhig auf den Feldern.