27.06.19 Die GPS-Ernte reißt nicht ab. Weiter geht es !

Moin Leute.
Als ich zu dieser Aktion kam, musste der V8 erstmal gefüttert werden.

⛽️ 

In der Zeit haben sich die Abfahrer natürlich etwas gestaut.

Aber die Druckbetankung war schnell erledigt, also vorwärts.

Eine Fläche zum niederknien war das für die Truppe.
Groß und lange Bahnen, da schafft man was.

Der Alex macht sich hinterher.

Ich glaube heuer müsste auf der Fläche auch wieder GPS anstehen.

Normalerweise hat der Jaguar einen festen Fahrer drauf, an dem Tag gab das aber eine Ausnahme.

Am Feldende wurde gewechselt und der nächste Abfahrer war an der Reihe.

Nun ging es Schlag auf Schlag.

Leute fragt mich nicht warum, aber laut der Reihenfolge müssten ja jetzt Bilder vom blauen Auflieger kommen.
Ich weiß nicht ob da die Fotos irgendwie durcheinander gekommen sind.

Teilweise waren kleine Stellen im Acker wo das Zeug lag, im Hintergrund kann man es sehen wenn man genau hinschaut.

Na da ist er ja dann doch.

 😅 

Ein wenig was an Arbeit war noch zu verrichten.

Heuer wird sich das Ganze sicher um drei Wochen verschieben.
Die Vegetation tut sich momentan extrem schwer.

Was beim Betrieb echt top ist, ich hab sehr viele Kontakte dort.
Wenn einer mal keine Zeit hat sich zu melden, kann ich gleich den nächsten fragen wo sie unterwegs sind z.b.

Solche Bilder mache ich recht häufig.

Wegen des Sonnenstandes gingen die Bilder eigentlich nur von einer Stelle aus.

Seit ich meine Pentax habe, mach ich so Bodennahe Aufnahmen dank dem 
Klappdisplay sehr gerne.
Vielleicht sogar schon zu oft momentan.

Ich hätte auch noch zum Silo fahren können, das hab ich aber komplett verpennt irgendwie.

Wahrscheinlich muss ich bald eine zweite Unterseite vom GPS eröffnen im Bereich Galerie.
Hier wird es schon wieder zäh die Bilder hochzuladen.

Das häckseln ging so gut vorwärts, das der Claas trotz der vielen Abfahrer mal kurz warten musste.

Aber der schöne 515er ist schon am anrauschen.

Am Abend ist es zu dieser Jahreszeit am allerschönsten vom Licht her.

Zu Spitzenzeiten vor zwei drei Jahren war der LU mit vier Disc unterwegs.

Die Truppe hatte noch viele Stunden auf dieser Fläche vor sich.

Sonne von der Seite und Staub, dann hat man diesen toll anzusehenden Schattenwurf des Aufliegers.

Ich hab mich dann langsam Richtung Auto begeben.

Hab dann von weiter weg noch ein paar letzte Schnappschüsse gemacht.

Einige Bilder vom GPS Häckseln hab ich noch.
Wahrscheinlich werd ich aber auch bald schon die ersten Druschbilder der Saison 2019 präsentieren.

 🌾  🌾 

Danke das ihr reingeschaut habt.

 🤗  🤗 

21.06.19 Ganzpflanzensilage mit und für das Lohnunternehmen Hauswirth

Ich darf euch zur Galerie Nummer 107 begrüßen.

Tags zuvor war der Häcksler noch für eine Kundschaft unterwegs.

Das Gespann vom Willi.

Nicht weit weg vom Hof war diese Fläche.

Und schon war der Kirchner Häckselwagen voll.

Drei Abfahrer waren mit von der Partie.

Es kommt sehr selten vor das jemand anderes als der Juniorchef den Häcksler bewegt.

Optisch passt er eh, der Rest naja.

Soweit ich richtig informiert bin, kann man bei Kröger was Farben usw. angeht schon individual unterwegs sein.
Wie man ja auch am schwarzen sehen kann.

Für diesen Typ Schlepper ist das LU bekannt möchte ich fast sagen.

Dreimal 7530 in wirklich sehr gutem Zustand, trotz hohen Alter und vielen Stunden.

Und wenn schon mal zwei direkt nebeneinander sind, dann muss ich draufhalten.

Fliegender Wechsel, ich hatte es wahrscheinlich schon mal erwähnt, das gibt es bei meinen Fotokontakten so gut wie nie zu sehen.

Der Gerbl ist der kleinste Anhänger von denen die dabei waren.

Der Rote ist zurück am Acker.

Mal eine etwas andere Ansicht.

Wenn das Silo schon so nah ist, dann schauen wir doch da auch hin.

Gesagt getan, und hier war dann der dritte 75er am werkeln.

Ich hatte mir vorgenommen zwei drei Abfahrer hier abzupassen.

Er ist der Hauptschlepper wenn es ans Verdichten beim Betrieb geht.

Bei der Maisernte gibt es aber ab und an Unterstützung von anderen Maschinen.

Erstmal auf die Waage.

Und raus damit.

Fast sind wir durch mit der Galerie.

Der Schlepper rechts war einige Tage zum Testen beim Betrieb, und hier wurde er wieder abgeholt.
Und was soll ich sagen, nein es hat nicht geklappt mit Einsatzbildern.

Und damit verabschiede ich mich wieder.

26.06.19 GPS mit Claas Jaguar und der Gruber Disc.

Hallo Leute.
Regenwetter und somit hab ich wieder Zeit.

Der Ältere der beiden 970er vom LU war hier eingeteilt.

Das Feld war hier schon fast fertig, aber keine Sorge es war noch mehr zu häckseln.

Das ist ein Gespann ganz nach dem Geschmack vom Martin ( Lepe )

😅 

Der 970er hat praktisch immer die Gruber Disc vorgespannt.

Der Claas ist einer der ersten nach dem Doppelmotor.

Die Gerste lag ziemlich, also musste teils in eine Richtung gehäckselt werden.

Die Disc wurde schonmal durchgetauscht.

Das Disc hat den großen Vorteil das es geklappt werden kann.

Der nächste Acker wird angeschnitten.

Mit den zwei Steyr dahinter musste so ein Bild unbedingt sein.

Gibt fast nichts besseres als Anhäckselbilder bei GPS.

Die drei Abfahrer zusammen am Bild.

Der musste hinterher fahren bis er am Häcksler und dem nächsten Abfahrer vorbei kam.

Das Gespann gehört zur BGA Attenberg.

Ab in die nächste Bahn.
Bilder von der Heu Ernte hab ich an dem Tag auch noch gemacht.

Der Sprinter ist nun an der Reihe.

Hier stand die Gerste ein wenig besser.
Also war nicht so stark ins Lager gegangen.

Ich hatte nun ausreichend Bilder.

Da hatte wohl der Hr. Tyroller seine Finger im Spiel.

 🚜  💨 💪 

Und dann sind wir durch.

24.06.19 GPS für die BGA Wimm. Es war so heiß da schwitzt sogar der Jaguar.

Servus zu einer weiteren Galerie der Saison 2019.

Hier ging es gleich von der Arbeit hin, das war sehr passend, denn es waren geschätzt nur drei vier Kilometer.

Am Steuer vom Claas war mein Kontaktmann.

Unweit der Anlage wurde das nächste Feld angeschnitten.

Toller Bestand , da ging was vorwärts.

Beim Betrieb ist mittlerweile ein 6R am Start, ich glaube sogar der hat den MF abgelöst.

Ich mag solche Bilder über den Bestand.

Der Häcksler kam vom LU Huber.

Ich denke heuer wird es etwas länger dauern bis GPS gemacht werden kann.

Seit vielen Jahren hab ich immer wieder mal den CVX vor der Kamera.
Er ist meist dabei wenn die größeren Betriebe der Gegend häckseln.

Einer der wenigen Wielton Kipper in der Gegend.

Sah so aus als wäre es dem Häcksler etwas zu warm geworden.

Da die Siloanlage wirklich sehr nah war, hat es sich angeboten dort auch Bilder zu machen.

Ein sehr schicker Fendt war mit dem walzen und verteilen beauftragt.

Der 700er gehört wie der Häcksler zum Lohnunternehmen.

Aktuell läuft bei uns der erste Schnitt, aber nicht alle Landwirte haben gemäht.
Weil durch die Kälte und das nasse Wetter einfach wenig Aufwuchs da ist.

Wenn es sich einrichten lässt bin ich auch immer bei der Maisernte dort am Start.

Die Bilder hab ich von der Silowand gemacht, das passte gut mit der Sonne.

Der Fahrer vom Fendt kennt mich auch, zwei dreimal im Jahr "laufen" wir uns über den Weg beim Fotografieren.

Nach der Aktion bin ich noch ein wenig rumgefahren, hab aber nichts mehr gefunden was mir zusagte.

Machen wir langsam Schluss mit der Galerie.

Noch ein letzter Blick zum Case und dann zum Auto.

Dann ist mir noch der ins Auge gesprungen.
Ein JCB Hydrac mit Wahnsinn´s Optik.

15.06.19 Gerste in Schwad mähen und gleich hinterher Häckseln. Einsatz für den Lohnbetrieb Bichlmeier.

Hallo Leute.
Es geht in die nächste GPS-Runde.

Diesesmal eine Aktion die man wahrscheinlich nicht ganz so oft sieht.
Gerste im Schwad häckseln.

Die Gerste hatte eine Hagelschaden, und da wurde entschieden diese zu mähen.

Mein erstesmal das ich beim Lohnbetrieb Bilder machen konnte.

War eine super Aktion, das hat mir damals sehr gut gefallen.

Besonders auffällig sind die schwarzen Akzente am Claas Jaguar.

Richtig geiles Gelände auf dem da gehäckselt wurde.

Schickes Gespann was da den Berg hochkommt.

Die Krampe Kipper in grün gefallen mir fast besser als in rot.

Die Gerste wurde extrem sauber rausgemäht wie ich finde.

Die Heckkombi war damals noch eine Nullserie.

Es wurde in eine Richtung gemäht.

Das Mähgespann hatte einige Bahnen Vorsprung.

Das besondere ist hier die Schwadzusammenführung.
Diese wird nicht durch Bändern erledigt, sondern durch Schnecken.

Mit der kupierten Fläche konnte man als Fotograf richtig gut spielen.

Der John Deere gehört zum Betrieb für den gehäckselt wurde.

Der 7R ist für mich optisch nicht der schönste Schlepper, hier gefiel er mir aber recht gut.

Wer genau hinschaut kann im Hintergrund eine weitere Fläche entdecken.

Mit dem Herbert, er war der Fahrer des Claas, hab ich mich gut unterhalten wenn kurz Zeit war.

Mein absolutes Lieblingsbild.

Man hätte das ganze auch mit der Disc machen können, aber warum nicht so.

Beim Betrieb überwiegt Grün/Gelb.

Da kommen sie im Doppel angerückt.

Mal schauen ob es heuer auch wieder klappt mit Bildern.

Bucklig, hügelig, einfach cool dort.

Es war recht dampfig an dem Tag wie man bei uns sagt.
Auf gut deutsch, viel Feuchtigkeit in der Luft.

Das nächste Gewitter kündigte sich an.

Ein Blick von oben auf das Gespann.

Auf dem Frontmähwerk war so eine Art Wildschutzgerät ,wenn mich das nicht täuscht.

Hier sieht man das Mähwerk nun etwas besser.

Lang hielt das Wetter nicht mehr.

Bei dieser Galerie sind es etwas mehr Bilder geworden.

Zwar gegen das Licht, aber solche Bilder wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Das war es mit der Galerie.

20.06.19 LU Hauswirth im GPS-Einsatz bei einer Kundschaft.

Servus zur nächsten GPS Galerie.

LU Hauswirth war hier im Einsatz, aber nicht für sich selbst.

Ich kam genau zum Start der Aktion.

War eine wilde Mischung was da gehäckselt wurde.
Was da genau alles drin war, kann ich gar nicht mehr sagen. 

 😅 

Unter der Matte war der Boden schön feucht, eigentlich praktisch.

Abgefahren wurde mit zwei MF-Schleppern.

Die Disc wird immer ausgliehen, eine eigene hat der Lohnbetrieb nicht.

Wieder einer voll.

Hätte vielleicht nicht geschadet wenn noch ein dritter Abfahrer mit dabei gewesen wäre.

Auf dem Aufkleber an der Scheibe steht : Stolz ein Landwirt zu sein !
Kein schlechter Slogan.

Einen Tag später wurden die eigenen Fläche gehäckselt, da war ich natürlich auch wieder dabei.

Ich hatte mit nicht viel gerechnet an dem Tag, für den Nachmittag waren schwere Gewitter vorhergesagt.
Und es kam dann auch so.

Zeitlos elegant der Claas Jaguar.

Die Fläche hier war dann schon durch.

Der Kipper kommt wie unschwer zu erkennen auch vom LU.

Mein Auto hatte ich auch sicher abgestellt. 

 😄 

Wieder ging es ans anhäckseln.

Solche Gewichte gab es die letzten Jahre immer wieder zu sehen.

Dort hinten war auch noch eine Fläche.

Obwohl das Zeug recht verwachsen aussah, ging es relativ anständig zu häckseln.

Die Galerie geht dem Ende entgegen.

Vielleicht hat es euch ja Spaß gemacht die Bilder durchzuschauen.

Euch eine gute Zeit.

 😃 

20.06.19 Weiter in der GPS-Ernte, die Gespanne werden größer ( Teil 2 ) 

Servus Leute,
da hat sich doch glatt noch ein Bild vom Acker eingeschlichen.

Aber jetzt wie versprochen die Bilder vom Silo.

Dort war wie immer das Schlachtschiff zu Gange.

Die GPS Silage wurde an die Maisilage vom letzten Jahr angefüllt.

Die Truppe hatte es nun wirklich eilig, das Wetter hat komplett umgeschlagen.

Hoch den Stempel.

Und wieder los, um noch möglichst viele Fuhren zu schaffen.

Der Magnum hat richtig Zunder, das kann ich euch sagen.

Vor dem Magnum hat diese Arbeit ein 8000er MF gemacht.

Hinten mit Radgewichten und 900er Gummi´s.

Vor ein paar Wochen hab ich den Roten mit dem Grubber beim Gülle einarbeiten erwischt.

Platz machen für das nächste Gespann.

Für mich waren das dann die letzen Bilder dieser Aktion.

Der Martin war nun an der Reihe zu entladen.

Als ich dann ca. eine halbe Stunde später zu Hause war ging die Welt gefühlt unter. Starkregen vom feinsten.
Gott sei Dank aber kein Hagel.

Im Hintergrund sieht man das Unheil heranrauschen.
Danke fürs reinschauen.

21.06.19 Schwarze Raubkatze frisst sich durch die Gerste.

Hallo zur Sonntagsgalerie.

Das war damals ein Brückentag, und somit konnte ich vormittags zu dieser Aktion ausrücken.

Nachmittags stand dann nochmal GPS Häckseln auf dem Plan.

Vom anhäckseln noch gezeichnet der Gute. 

 Schnell weg 🦌  💨 


Die Tage zuvor hat es immer wieder mal geregnet, war also noch etwas Feuchtigkeit im Boden und in der Luft.

All Black.

Das GPS Häckseln macht meist der Claas Jaguar 950 vom Lohnunternehmen.

Mehr als die zwei Abfahrer waren es nicht.

Der schwarze 970er hat 2019 den Betrieb verlassen.
Ich konnte ihn aber auch in seiner neuen Heimat ablichten.

Ich mag die Bilder so nah dran.

Wenn ich es noch richtig weiß, waren es zwei Flächen bei diesem Einsatz.

Schön wenn nichts im Hintergrund störend ist fürs Foto.

Optisch immer wieder ein Gedicht der Claas.

Alle eingesetzen Maschinen auf einem Bild.
Außer die vom Silo ;-)

Hier sind wir dann bei Fläche Numero 2.