28.06.19 Claas Xerion 4200 am Gülle einscheiben.

Grüß euch wehrte Besucher.

Nachdem es mit dem Xerion schon ein paar Wochen zuvor geklappt hatte, bin ich dann nochmal hin als es zum Einscheiben ging.

Wieder war der Martin am Steuer.

Da muss man auch mal mit den Pflegeräder ausrücken.

Sieht schon wild aus mit den schmalen Reifen.

Hier wurden zuvor abgeerntete GPS Flächen umgebrochen.

Schon wieder leer, der Acker ist relativ lang.

Es musste kurz gewartet werden, bis der nächste Zubringer rum kam.

Und da kommt er auch schon an.

Angebaut war eine Scheibenegge von Zunhammer selbst.

Das ist bei uns in der Gegend der Selbstfahrer, der am meisten Kubik fährt würde ich schätzen.

Die neuen LED-Rückleuchten im Detail.

Mit dem Staub hatte ich so meine Schwierigkeiten.

Näher ran ging es dann nicht mehr.

 😅😅 

Drei Zubringen waren am fahren, und hatten gut zu tun den Xerion am Laufen zu halten.

Da wurde dann schon am Vorgewende entlang gezogen.

Jetzt wurde an der anderen Seite vom Acker übergeladen.

Die GPS Truppe war auch noch aktiv, da war kräftig was los in der Gegend.

Schnell wieder zum auffüllen.

Ich glaub das waren genug Bilder von der Aktion.

Ich hoffe ihr habt alle Bilder durchgeschaut.

 😁 

22.06.19 Unterwegs im Grünland mit der 0-Serie vom Claas Xerion

Hallo Leute, machen wir mal eine kurze Pause von der GPS-Ernte.

Und um den Burschen geht es heute.
Zur damaligen Zeit war der 4200er noch nicht offiziell vorgestellt.

Der Auspuff rutschte nach vorne und bekam eine andere Optik.

Ich durfte trotzdem Bilder machen, aber da ich solche Bilder natürlich nie sofort zeige wenn es um sowas geht war es kein Thema.
Da kann man sich auf mich 100 Prozent verlassen.

Die Aktion fand am Vormittag statt, und ich musste nichtmal weit fahren.

Zwei Bahnen konnte die Maschine fahren, dann wurde wieder aufgetankt.

Die Gülle wurde mit zwei Schleppern zugebracht.

Angebaut war das 15 Meter Bomech Schleppschuhgestänge.

Er war zu dem Zeitpunkz noch relativ neu.

Die Heckleuchten erhielten auch ein neues Design.

Beim Antrieb tat sich auch was.
Aus einem 6 Zylinder MB-Motor schöpft der 4200er knapp 470 PS

Schicker Valtra, der weiß zu gefallen.

Zur Saison 2021 bekam der Saatengrüne Unterstützung in der Güllegemeinschaft.

Die Fläche war groß genug, das es für meine Bilder reichte.

Ein paar Tage später passte es dann nochmal mit Bildern.
Dann mit der Scheibenegge.

Den zweiten Einsatz hab ich dann auch genutzt, um mal eine Runde mitzufahren.

Schöne Landschaft dort.

Was ich so gehört habe, ist man wohl zufrieden mit der Maschine.

Und zum nächsten Einsatz.
Und bei mir gilt, bis zur nächsten Galerie.

13.04.19 Nochmal schnell eine Güllegalerie aus dem April

Herzlich willkommen am Sonntag.
Heute hab ich nur eine sehr kleine Galerie für euch.

Mit dem Fendt 826 und einem Zunhammer 18.5 Kubik wurde Gülle gefahren.
Ist einer meiner Stammbetriebe.

Der Betrieb hat eigene Gülletechnik, ein Selbstfahrer einer Gemeinschaft ist aber auch immer wieder dort im Einsatz.

Fendt Rudel 

 😄 

  

Am Steuer vom 8er saß mein Kontaktmann, danke für den Standort.

Ich meine mich noch erinnern zu können, das an diesen Tagen Saharastaub in der Luft lag, deshalb haben die Bilder so einen gelblichen Stich.

Die Zubringer sind schon geile Geschütze.

Aktuell startet bei uns die Aussaat von Mais. 

🌽 

Was noch nicht so ganz passt dazu ist die Bodentemperatur.

Der 826er kam glaub ich 2018 zum Betrieb wenn mich nicht alles täuscht.

Angesaugt wurde hier mit dem Schlauch.

Für mich ging es dann auch schon wieder weiter.

 Habt einen guten Start in die neue Woche. Bis dann.😊