03.08.19 Gülle eingrubbern mit Laubenbacher Agrar.

Grüß euch, weiter geht es gleich mit der nächsten Gülle Galerie.

Heute wieder etwas spezieller könnte man sagen.

Das Feld war ein schmaler Streifen.

Zugebracht wurde mit LKW´s und auch Schlepper-Technik.

Das kleine Stück im Eck musste natürlich auch bearbeitet werden.

Der Sound vom 8330 war mehr als brachial.

Der Ackerbüffel schlechthin im Grün/Gelben Regal.

Na wer erkennt was das mal war ?

 😅 

Ja richtig das war mal ein Vervaet Hydro Trike, bzw. der Tank davon.

Beim Betrieb ist man handwerklich mehr als begabt, dann kommt da sowas raus.

Teilweise war das befüllen gar nicht so einfach.

Dann war aber wieder aufgefüllt und es konnte weitergehen.

Tolle Abendstimmung Anfang August.

Ein Fass musste hier noch ausgebracht werden.

Dann wurde umgesetzt. Es ging hinterher, denn ein paar Bilder brauchte es noch.

Hier ist der besagte Schlepper-Zubringer.

An dem Tag gab es noch zwei weitere Aktionen.

Schön das die Sonne nochmal kurz rausgekommen ist.

In der Gegend werden die Fässer recht häufig per Galgen befüllt.

Der Vierachs-Actros ist als nächster dran.

Es ging schon stark in die Dämmerung.

Da war die Kacke am Dampfen.

 💩😂 

Gehabt euch wohl und bis bald.

27.07.19 Gülle eingrubbern bevor das Gewitter kommt.

Moin und Servus meine lieben Besucher.

Nachdem es gestern mal wieder 35 Liter in 30 min geregnet hat, und nichts geht, hab ich Zeit für die nächste Galerie.

Ich hab den Peter besucht, er war am Gülle ballern mit dem Holmer.

Es war nur ein Zubringer am fahren, da der Acker direkt neben dem Hof lag.

Die nächsten 21.000 Liter aufnehmen.

Und weiter geht es.

Das Wetter war bereits am umschlagen, die Sonne war schon hinter den Wolken.

Im Hintergrund war auch noch Action.

Der Holmer wurde mittlerweile ausgetauscht.

Im Hintergrund steht ein gewaltige Gewächshaus.
Hauptfrucht sind dort Tomaten.

Der Terra Variant hatte auch mal eine gigantische 8 Meter Horsch Joker dran, das war aber für die Gegend bei uns des Guten zu viel.

Ich hab ziemlich oft meinen Standort gewechselt, damit es genug verschiedene Perspektiven gibt.

Und wieder rein den Rüssel. 

 😆 

Das Zubringerfass gibt es in der Gemeinschaft doppelt, die wurden vor nicht allzu langer Zeit neu angeschafft.

Für den Case reichte die Zeit leider nicht mehr, das Wetter gab es auch nicht mehr her brauchbare Bilder zu schießen.

Ich hatte etwas Angst das es bald mal anfängt zu regnen.

Also begab ich mich näher Richtung Auto. 

 😅 

Es kam dann auch noch richtig dick mit dem Gewitter, aber kaputt wurde Gott sei Dank nichts.

Für mich war das die einzige Aktion des Tages.

Wir kommen zum Schluss der Serie.

Ob ich hier wohl beobachtet werde.

 🤣🐐🐐 

Danke das ihr reingeschaut habt.

12.07.19 Gülle-Gigant ! Unterwegs auf dem Grünland mit dem Claas Axion 940 und dem Marchner Tridem.

Ich begrüße euch herzlich.

Zur Abwechslung mal wieder Gülletechnik.

Dicke Technik war hier am Start.
Das Tridem Fass kommt immer richtig gut, und ist eins der wenigen hier.

Der Axion ist maximal bereift, und auch mit einer RDA ausgerüstet.

Der Zubringer ist auch nicht von schlechten Eltern.

Mit der Breite geht auch richtig was vorwärts.

Das Fass war leer.

Die Tage zuvor hatte es geregnet.

Ich weiß nicht mehr warum an dem Tag der Ansaugarm nicht dran war.

Sah schick aus mit der Bewölkung.

Und ab in die nächste Bahn.

Gibt in der Umgebung noch ein größeres Gestänge.

Normal fährt das Gespann meist der Chef, an dem Tag aber nicht.

Jede Menge Reifen mit großer Breite.

 😅 

Schon krass, daß es Gestänge gibt die noch 15 Meter breiter sind.

Der Steyr kommt mit frischer Ware zurück.

Man kann den Größenunterschied schon gut erkennen.

Es ging schon dem Abend entgegen.

Der Fahrer vom Steyr fuhr eine Runde beim Ausbringer mit.

Jetzt heißt es schnell den Schlauch ran.

Da es zum Anschluss nicht weit war, wurde rückwärts angefahren.

Für mich war die Aktion dann beendet.

Bis demnächst.

28.06.19 Claas Xerion 4200 am Gülle einscheiben.

Grüß euch wehrte Besucher.

Nachdem es mit dem Xerion schon ein paar Wochen zuvor geklappt hatte, bin ich dann nochmal hin als es zum Einscheiben ging.

Wieder war der Martin am Steuer.

Da muss man auch mal mit den Pflegeräder ausrücken.

Sieht schon wild aus mit den schmalen Reifen.

Hier wurden zuvor abgeerntete GPS Flächen umgebrochen.

Schon wieder leer, der Acker ist relativ lang.

Es musste kurz gewartet werden, bis der nächste Zubringer rum kam.

Und da kommt er auch schon an.

Angebaut war eine Scheibenegge von Zunhammer selbst.

Das ist bei uns in der Gegend der Selbstfahrer, der am meisten Kubik fährt würde ich schätzen.

Die neuen LED-Rückleuchten im Detail.

Mit dem Staub hatte ich so meine Schwierigkeiten.

Näher ran ging es dann nicht mehr.

 😅😅 

Drei Zubringen waren am fahren, und hatten gut zu tun den Xerion am Laufen zu halten.

Da wurde dann schon am Vorgewende entlang gezogen.

Jetzt wurde an der anderen Seite vom Acker übergeladen.

Die GPS Truppe war auch noch aktiv, da war kräftig was los in der Gegend.

Schnell wieder zum auffüllen.

Ich glaub das waren genug Bilder von der Aktion.

Ich hoffe ihr habt alle Bilder durchgeschaut.

 😁 

22.06.19 Unterwegs im Grünland mit der 0-Serie vom Claas Xerion

Hallo Leute, machen wir mal eine kurze Pause von der GPS-Ernte.

Und um den Burschen geht es heute.
Zur damaligen Zeit war der 4200er noch nicht offiziell vorgestellt.

Der Auspuff rutschte nach vorne und bekam eine andere Optik.

Ich durfte trotzdem Bilder machen, aber da ich solche Bilder natürlich nie sofort zeige wenn es um sowas geht war es kein Thema.
Da kann man sich auf mich 100 Prozent verlassen.

Die Aktion fand am Vormittag statt, und ich musste nichtmal weit fahren.

Zwei Bahnen konnte die Maschine fahren, dann wurde wieder aufgetankt.

Die Gülle wurde mit zwei Schleppern zugebracht.

Angebaut war das 15 Meter Bomech Schleppschuhgestänge.

Er war zu dem Zeitpunkz noch relativ neu.

Die Heckleuchten erhielten auch ein neues Design.

Beim Antrieb tat sich auch was.
Aus einem 6 Zylinder MB-Motor schöpft der 4200er knapp 470 PS

Schicker Valtra, der weiß zu gefallen.

Zur Saison 2021 bekam der Saatengrüne Unterstützung in der Güllegemeinschaft.

Die Fläche war groß genug, das es für meine Bilder reichte.

Ein paar Tage später passte es dann nochmal mit Bildern.
Dann mit der Scheibenegge.

Den zweiten Einsatz hab ich dann auch genutzt, um mal eine Runde mitzufahren.

Schöne Landschaft dort.

Was ich so gehört habe, ist man wohl zufrieden mit der Maschine.

Und zum nächsten Einsatz.
Und bei mir gilt, bis zur nächsten Galerie.

13.04.19 Nochmal schnell eine Güllegalerie aus dem April

Herzlich willkommen am Sonntag.
Heute hab ich nur eine sehr kleine Galerie für euch.

Mit dem Fendt 826 und einem Zunhammer 18.5 Kubik wurde Gülle gefahren.
Ist einer meiner Stammbetriebe.

Der Betrieb hat eigene Gülletechnik, ein Selbstfahrer einer Gemeinschaft ist aber auch immer wieder dort im Einsatz.

Fendt Rudel 

 😄 

  

Am Steuer vom 8er saß mein Kontaktmann, danke für den Standort.

Ich meine mich noch erinnern zu können, das an diesen Tagen Saharastaub in der Luft lag, deshalb haben die Bilder so einen gelblichen Stich.

Die Zubringer sind schon geile Geschütze.

Aktuell startet bei uns die Aussaat von Mais. 

🌽 

Was noch nicht so ganz passt dazu ist die Bodentemperatur.

Der 826er kam glaub ich 2018 zum Betrieb wenn mich nicht alles täuscht.

Angesaugt wurde hier mit dem Schlauch.

Für mich ging es dann auch schon wieder weiter.

 Habt einen guten Start in die neue Woche. Bis dann.😊